Die neue digitale Schülerzeitung

Ganz neu findet ihr hier Beiträge aus der neuen Schülerzeitung

Das Schülerzeitungsteam wird sich hier in nächster Zeit vorstellen.

>>>Der erste Artikel<<<

Whiteboards an der Marienschule

Die Whiteboards haben nach den Sommerferien 2016 Einzug in fast alle Klassen der Marienschule gefunden.
Wie das englische Wort schon sagt, handelt es sich beim Whiteboard um eine weiße Wand oder Tafel. Die Schulkreide für die grünen Tafeln wird durch spezielle Filzähnliche Stifte (die sog. „Boardmarker“) ersetzt.
Das Whiteboard hat eine glatte weiße Oberfläche aus Kunststoff, mit einem Schwamm oder Tuch lässt sich die Beschriftung nahezu rückstandslos entfernen.

Vorteile der Whiteboards:
Lehrinhalte werden zeitgleich an die ganze Klasse weitergeben. Die Boardmarker ermöglichen gegenüber der Kreide ein genaueres Zeichnen. Bei farbigen Schreiben/ Bemalen kommen Farbunterschiede klarer und deutlicher zum Ausdruck.
Ein großer Vorteil ist das saubere Arbeiten am Whiteboard, im Gegensatz zum früheren Kreidestaub. Während Kreide die Raumluft belastet, bleibt diese von  Boardmarkern völlig unbelastet.
Zusätzlich können die Inhalte von angeschlossen Rechnern wie PC, Notebooks oder sogar Handys über einen Beamer auf das Whiteboard übertragen werden. Diese Technik muss natürlich entsprechend beherrscht werden.

Nachteile der Whiteboards:
Was einmal wegewischt ist, ist tatsächlich weg.
Zum Whiteboard gehören zwingend die passenden Boardmarker aus speziellem Material. Bei kurzeitiger Nutzung von Permanentmarkern wird die Oberfläche des Whiteboards irreversibel beschädigt.

Nach Rücksprache mit unserem Direktor Herr Fischedick wurde bewusst auf die Anschaffung von Smartboards verzichtet.
Ein Smartboard ist mit 6000 € doppelt so teuer wie ein Whiteboard (3000€) und es hält nur 5-6 Jahre. Zudem sind die Smartboards aufgrund der sehr empfindlichen Technik für den Schulalltag gänzlich ungeeignet.
Die befragten Lehrer (Frau Seifert, Frau Wistokat, Herr Frye und Herr Fischedick) zeigten sich alle begeistert über die Anschaffung der neuen Whiteboards. Nach den Herbstferien werden auch die passenden Beamer in Funktion treten.

Josefine Meiser 6B