Projektwoche Gesundheit 2016

Startseite

Projektwoche  Gesundheit „Fit für’s Leben“ an der Marienschule
In der vergangenen Woche (01.02.-05.02.2016)  konnten  die  Schülerinnen der Marienschule im Rahmen einer  Projektwoche  „ Gesund leben- fit für`s Leben“ an einem besonderen Themenschwerpunkt zur Gesundheitserziehung teilnehmen. Die Jahrgangsstufen 5-EF arbeiteten einige Stunden oder über den gesamten Schulvormittag an Themen, die sie außerhalb des normalen Lehrstoffs „ fit für’s Leben“ machen konnten. In den Jahrgangsstufen 5 und 7 standen unter dem Aspekt einer schon bestehenden guten und gelingenden Klassengemeinschaft Fragestellungen wie Fairness, Toleranz und Zivilcourage im Umgang miteinander und im Alltag im Fokus. Alle Schülerinnen konnten eigene Erfahrungen einbringen und in kleinen Rollenspielen Strategien erproben und reflektieren. Internet und Smartphone sind für viele tägliche Begleiter, aber wie kann ein verantwortlicher Umgang aussehen, worauf müssen und wollen wir achten und welche Regeln wollen wir uns geben, diesen und anderen Fragen spürten die Schülerinnen der sechsten Klassen intensiv nach und erwarben so deutlichen Zuwachs in ihrer Medienkompetenz. Verlockungen und Gefährdungen durch Alkohol – oder Drogenkonsum oder anderen Abhängigkeiten wurden für die Klassen 8 bis 9 thematisiert, immer auch mit der Perspektive; was kann ich tun, wie soll ich mich verhalten,  wenn ich etwas beobachte im privaten oder auch schulischen Umfeld. 
Gerade weil  Schule einen sehr großen Anteil des Alltags aller Schülerinnen bestimmt, ist es wichtig hier Raum zu schaffen sich mit dem Ziel, allen Schülerinnen die Komplexität des Themenfeldes „Gesund Leben und Gesundheit erhalten“ näher zu bringen und durch eigene Erfahrungen und Erleben alle in ihrer eigenen gesundheitsförderlichen  Lebensweise  zu bestärken. Die Schulgemeinschaft ist davon überzeugt, dass gute erfolgreiches Lernen und Heranwachsen nur gelingen kann, wenn sich alle Beteiligten gut und gesund in der Schule bewegen können. Daher kommt den in der Gesundheitswoche realisierten  präventiven  Angeboten ein besonderer Stellenwert zu.  „Klasse, wir haben viel besprochen und erfahren, das uns hilft unsere bisher so gute Klassengemeinschaft noch zu festigen.“, so eine Schülerin der Klasse 7. „Mir wurde noch einmal bewusst wie dramatisch sich unser Alltag durch technische Entwicklungen wie das Internet und Mobilfon verändert hat und welche Herausforderung  dies für  unsere Kinder mit sich bringt“; so eine Mutter nach dem Elternabend zum integrierten Elternabend zum Thema „Umgang mit neuen Medien“.  Zum  Schluss waren sich Schülerinnen, Eltern, Lehrkräfte und externe Referenten mit Christina Beck als Koordinatorin der gesunden Schule einig: Die Projektwoche war ein voller Erfolge und es ist gut, dass sie ein  fester Bestandteil des Schulprogramms ist und im nächsten Jahr wiederholt wird. So können alle Schülerinnen im Laufe der Jahre alle thematischen Bausteine vertiefen.