Ehemaligentreffen 2018

 

Beeindruckender Zusammenhalt

>>>zum Webfotoalbum


-cro- Münster - Die Freude auf den Gesichtern war unübersehbar: Die Besucherinnen des Ehemaligentreffens der Marienschule strahlten in der Aula um die Wette. Denn viele hatten sich schon seit einigen Jahren nicht mehr gesehen – „aber wir sind der Schule noch immer sehr verbunden“, hieß es von einigen Seniorinnen.
In diesem Jahr waren die Abiturientinnen eingeladen, deren Abschluss in einem Jahr war, das auf drei oder acht endet. Und dieser Einladung folgten rund 300 Ehemalige – die ältesten hatten ihren Abschluss 1943 gemacht.
Schulleiter Arno Fischedick freute sich, dass die Ehemaligen noch immer so eng zusammen halten. „Es sprichteindeutig für die Schule.“
Angela Kleefisch, zweite Vorsitzende des Verein ehemaliger Marienschülerinnen, betonte: „So ein Tag ist wirklich entspannt. Das ist eine Stimmung, die einfach zu dieser Schule passt.
Während der aktuelle Abiturjahrgang für das leibliche Wohl sorgte, um die Abi-Kasse aufzubessern, schwelgten die einen bei Führungen durch die Schule in Erinnerungen. Andere ließen an den Tischen die Erinnerungen aufleben.
So freute sich der Abiturjahrgang 1958, dass Studiendirektorin Margret Maybaum, die als Klassenlehrerin die Schülerinnen damals zum Abitur geführt hatte, ebenfalls gekommen war. „Es war wirklich eine andere Zeit, erinnerte sich eine der Abiturientinnen. „Damals waren die Sitten streng: Da haben wir am Bunker unsere Hosen ausgezogen und gegen Röcke getauscht, denn Hosen waren in der Schule nicht erwünscht.
Aber man habe sich eben zu helfen gewusst.

Text aus den WN vom 2.10.2018

 

Trotz sorgfältiger Duchsicht mag es vorkommen, dass Sie ein Bild aus dem Album nehmen lassen möchten. Schreiben Sie in diesem Fall einfach eine kurze mail an Herrn Köhler mit der entsprechenden Bildnummer.